Clarie Huangci, Klavier

Gestartet hatte Claire Huangci ihre internationale Karriere bereits im Alter von neun Jahren mit Konzertauftritten und Wettbewerbserfolgen. Wichtige Impulse erhielt sie von ihren Lehrern Eleanor Sokoloff und Gary Graffman am renommierten Curtis Institute of Music in Philadelphia, bevor sie 2007 zu Arie Vardi nach Hannover wechselte. Besonders als ausdrucksstarke Chopin-Interpretin fiel sie zu Beginn ihrer künstlerischen Laufbahn auf, nicht zuletzt durch erste Preise bei den Chopin-Wettbewerben in Darmstadt und Miami (2009/2010). Zudem gewann sie als jüngste Teilnehmerin den 2. Preis beim Internationalen ARD Musikwettbewerb 2011. Nach der Debüt-CD mit Solowerken von Tschaikowsky und Prokofjew und einem Album mit Scarlatti-Sonaten erschienen 2017 Claire Huangcis vielgelobte Einspielung der Nocturnes von Chopin und 2018 die kompletten Préludes von Sergej Rachmaninow. 

Claire Huangci verbindet eine enge Freundschaft mit Solothurn und dem Solothurner Publikum. Sie trat bereits früher mit dem Stadtorchester Solothurn auf und war auch im Rahmen der Frag-Art-Konzerte in Solothurn eingeladen.

www.clariehuangci.com

Archiv